Hausmittel gegen Augenringe – Mit diesen 23 Hausmitteln werden Sie die dunklen Ränder los!

Mal wieder zu lange gefeiert und viel zu spät ins Bett gekommen? Oder einfach zu lange vor dem TV-Bildschirm gehangen und deshalb zu wenig Schlaf bekommen? Die Quittung folgt am nächsten Morgen – und ist alles andere als schön: Augenringe! Tiefschwarze Schatten umschließen die Augenpartie, die Augen wirken verquollen und der Blick ist alles andere als klar. Der einzige Wunsch: So schnell wie möglich wieder den Durchblick erlangen. Mit welchen Mitteln und Tricks Sie das am besten schaffen, erfahren Sie hier.

Die 23 besten Hausmittel gegen Augenringe​

​Die richtige Hautpflege

Es liegt auf der Hand, die Problemstelle direkt und ohne Umwege zu behandeln, sprich: Die Augenringe mit wohltuenden Cremes zu versorgen. Dabei ist es allerdings wichtig, dass die Substanzen gewisse Stoffe beinhalten, die für eine rasche Genesung förderlich sind. In erster Linie sind deshalb hilfreich:

1. Produkte mit Hyaluronsäure

Der primäre Grund für Augenringe liegt darin, dass der Augenlidhaut Feuchtigkeit fehlt, sie deshalb an Spannkraft verliert und erschlafft. Dementsprechend eignet sich ein Stoff sehr gut, der die Haut mit ausreichend Flüssigkeit versorgt und ihr wieder zu mehr Elastizität verhilft: Hyaluronsäure. Diese ist im menschlichen Organismus bereits in kleinen Mengen in der Haut vorhanden, sie ist also ein natürliches Produkt. Wichtig ist bei der Wahl der entsprechenden Creme, dass die Hyaluronsäure hochkonzentriert ist – wie beispielsweise im Hyaluron Performance Serum von Cosphera.

Cosphera - Hyaluron Performance Serum hochdosiert 50 ml -...
223 Bewertungen
Cosphera - Hyaluron Performance Serum hochdosiert 50 ml -...
  • HOCHWIRKSAMER LANGZEIT- UND SOFORT-EFFEKT: Mit Cosphera Hyaluron-Serum...
  • JÜNGERE UND FRISCHERE HAUT DURCH BESTE INHALTSSTOFFE: Unser Gesichtsserum...
  • ZU 100 % VEGAN OHNE TIERVERSUCHE: Bei der Herstellung aller Cosphera...
  • HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND & MEHRFACH ZERTIFIZIERT: Mit Produkten von...

Das Produkt überzeugt mit seiner hohen Dosierung und sorgt auch deshalb für einen äußerst wirksamen Langzeit- und Sofort-Effekt. Durch geeignete Inhaltsstoffe wirkt die Haut bei regelmäßiger Anwendung jünger und frischer, was auch daran liegt, dass das Produkt zu 100 Prozent vegan hergestellt wurde. Es enthält zudem keine Parabene, kein Mikroplastik und ist ebenfalls silikonfrei. Weitere ​Augencremes haben wir verglichen in unserem Beitrag Augencreme Test

2. Produkte mit Retinol

Ein weiterer wirksamer Inhaltsstoff ist Retinol, das fettlösliche und essenzielle Vitamin. Der mitunter auch als Vitamin A oder Axerophthol bezeichnete Stoff gilt als hochwirksames Antioxidans, das die Bildung von Hornzellen fördert. Dies führt letztlich dazu, dass die Hautoberfläche glatter wirkt und das Kollagengerüst vor allem in den tiefen Hautschichten gestärkt wird. Der Effekt ist wundervoll: Die Augenpartie wirkt viel straffer. Und ein kleiner Bonus wird durch die Auftragung von Cremes mit Retinol zudem noch bewirkt: Da Retinol die Produktion von gesunden Hautzellen anregt und die Funktionen der einzelnen Zellen reguliert, ​kann es vor allem gegen dunkle Augenringe helfen, weswegen es in keiner Augencreme gegen Augenringe fehlen darf.

3. Sonnencreme

Gerade im Sommer wird die menschliche Haut durch die häufige Sonneneinstrahlung extrem beansprucht, vor allem die langwelligen UV-A-Strahlen lassen die Haut schneller altern. In den Sonnencremes werden diese Strahlen durch UV-Filter absorbiert und unschädlich gemacht, was den meisten Herstellern durch die Kombination verschiedener Substanzen gelingt. Meistens entstammen diese aus der Weide (Salicylsäure), dem Kampfer (Campher) und Zimt (Zimtsäure).

​Obst und Gemüse, Kräuter und Gewürze gegen Augenringe

Es muss freilich nicht immer die künstlich hergestellte Creme sein, die bei Hautproblemen wie Augenringen Abhilfe schafft. Zahlreiche Menschen schwören bei der Bekämpfung der dunklen Ränder lieber auf natürliche Lebensmittel, die bei der korrekten Anwendung auch vorbeugend wirken können und daher auch genutzt werden sollten, bevor Augenringe erstmals auftreten.

4. ​Gurken gegen Augenringe

Das Bild ist vermutlich der Inbegriff aller Beauty-Anwendungen. Eine wohltuende Creme verteilt über das gesamte Gesicht, die Augen bedeckt mit zwei dünnen Scheiben einer Salatgurke. Tatsächlich erfüllt die grüne Rohkost allerdings auch das ihr zugeschriebene Klischee, sie wirkt aufgrund der Zusammensetzung in der Tat als wahrer Schönheitsbooster. Denn eine Salatgurke besteht zu fast 97 Prozent aus Wasser, sie spendet daher jede Menge Flüssigkeit. Die enthaltenen Vitamine B, C und K sowie Eisen und Kalium straffen die Haut und hellen sie auf, damit helfen Gurken beim Augenringe entfernen. Die beste Wirkung erzielen Sie, wenn eine gekühlte Gurke in dünnen Scheiben aufgeschnitten und danach für zehn Minuten auf die geschlossenen Augen gelegt werden.

5. Kartoffeln gegen Augenringe

Ebenfalls gut gekühlt, am besten nach einer Nacht im Kühlschrank, sollten rohe Kartoffeln zur Behandlung von Augenringen verwendet werden. Dabei ist zu beachten, dass die Kartoffel nicht kreisrund, sondern in mondform aufgeschnitten werden muss, da die Scheiben für zehn bis 15 Minuten unter die Augen aufgelegt werden. Die Kartoffelscheiben wirken dann wie ein feuchter Umschlag, die enthaltene Stärke zieht die Haut ein wenig zusammen. Zusätzlich enthalten Kartoffeln bioaktive Substanzen, die entzündungshemmend wirken.

6. Tomaten

Keine Sorge, die Tomaten müssen nicht in Scheibenform auf die Augenpartie gelegt werden, die Gefahr einer Sauerei besteht also nicht. Viel besser wirkt die Tomate und das darin enthaltene Lycopin nämlich, wenn das Tomatenmark bzw. der Tomatensaft mit etwas Zitronensaft vermischt wird und Sie die Flüssigkeit vorsichtig auf die betroffenen Stellen auftragen. Etwa zehn Minuten sollte die Mischung einwirken, eine tägliche Prozedur wird empfohlen. Die zahlreichen Antioxidantien fördern die Durchblutung, kurbeln die Sauerstoffversorgung an und schützen die Haut zudem vor schädigenden Einflüssen vorbeugend.

7. Kalte Teebeutel gegen Augenringe

Ebenfalls ein Klassiker, hinter der Salatgurke vermutlich die Nummer zwei im Schönheitsranking. Am besten eignen sich dabei Teebeutel von grünem oder schwarzem Tee, da hier große Mengen an Koffein und Antioxidantien enthalten sind. Diese beiden Komponenten sorgen dafür, dass Schwellungen reduziert werden, sich die Blutgefäße zusammenziehen und Wasseransammlungen entfernt werden. Die Gallusgelbsäure lässt zudem Verfärbungen verblassen. Wichtig ist, dass benutzte Teebeutel verwendet werden, nachdem sie etwa 30 Minuten im Kühlschrank gekühlt wurden.

8. Minzblätter

Das Wundermittel der Minzblätter sind die enthaltenen sogenannten Flavonoide, die mögliche Schäden durch freie Radikale minimieren. Allerdings ist etwas Arbeit notwendig, um Minzblätter zur Behandlung von Augenringen zu verwenden. So müssen einige Blätter, bestenfalls mit einem Schuss Olivenöl, im Mörser zerkleinert werden. Erst dann kann die Masse auf die geschwollene Stelle aufgetragen werden. Eine andere Möglichkeit ist, den Minzsaft auf ein Baumwollpad zu träufeln und dieses dann für etwa zehn Minuten auf die Augen zu legen. Bestenfalls sollten Sie frische Minze verwenden, zur Not können aber auch Minz-Teebeutel Abhilfe schaffen.

9. Kurkuma

Die oft auch als Gelber Ingwer oder Gelbwurz bezeichnete Pflanze enthält jede Menge entzündungshemmender Stoffe, die ihre volle Wirkung am besten in Verbindung mit Ananassaft erzielen. Dafür sollten zwei Teelöffel Kurkuma in Pulverform mit so viel Saft vermengt werden, dass eine homogene Passte entsteht. Diese muss dann auf die betroffenen Stellen aufgetragen und nach zehn Minuten wieder mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Wenn Sie das täglich wiederholen, werden sich die positiven Ergebnisse schnell zeigen.

​Öle, Gels und andere Flüssigkeiten

Einige Flüssigkeiten sind aufgrund ihrer Inhaltsstoffe bestens für die Behandlung von Augenringen geeignet – allerdings nicht immer leicht zu bekommen. Während kalte Milch wahrscheinlich jeder im Haushalt hat, ist Rosenwasser eher ein Geheimtipp, der aber ideal wirkt.

10. Rosenwasser

Rosenwasser gilt seit Jahrhunderten als wohltuendes Mittel für die Haut. Es duftet nicht nur verführerisch, sondern befeuchtet die Haut auch und stimuliert sie auf positive Weise. Der Grund dafür sind zum einen die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe, zum anderen ist Rosenwasser frei von Reizstoffen. Zudem ist die Anwendung relativ simpel: Einfach Wattepads befeuchten und etwa 20 Minuten auf den Augenringen einwirken lassen, gerne dreimal täglich über mehrere Wochen anwenden. Wenn Sie Ihr ganz persönliches Rosenwasser herstellen wollen, können Sie unbehandelte Rosenblätter mit kochendem Wasser aufgießen und 40 Minuten ziehen lassen. Idealerweise wird das Wasser dann mit etwas Milch oder einem Schuss Feigensaft vermengt.

11. Mandelöl

Mandelöl zählt ebenfalls zu den natürlichen Stoffen, die äußerst vorteilhaft auf die Haut wirken. Das Mandelöl, das noch mit Vitamin-E-Öl vermengt werden kann, sorgt dafür, dass die Augenpartie aufgehellt wird und die Haut wieder ihre natürliche Farbe zurückerlangt. Dazu sollten Sie das Öl vor dem Schlaf mit den Fingerspitzen behutsam einmassieren und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen dann mit kaltem Wasser abwaschen und so häufig wiederholen, bis die Augenringe der Vergangenheit angehören.

12. Arganöl

Arganöl gehört im kosmetischen Bereich mittlerweile zu den beliebtesten Produkten. Das liegt vor allem daran, dass es zahlreiche natürliche Antioxidantien und hautfreundliche Inhaltsstoffe besitzt. Der hohe Anteil an Vitamin E ist ein weiterer positiver Faktor, da es feuchtigkeitsspendend wirkt und die Durchblutung ankurbelt. Gleichzeitig erneuert Arganöl allerdings nicht nur mit der ersten Anwendung die Haut, es schützt auch vor weiteren Schädigungen. Durch die enthaltene Linolsäure verleiht Arganöl, idealerweise kombiniert mit etwas Sesam- oder Schwarzkümmel-Öl, der Haut auch eine schützende Barriere.

13. Olivenöl

Kaltgepresstes, natives Olivenöl wirkt bei der Behandlung von Augenringen deshalb so gut, weil es neben antioxidativen Eigenschaften auch entzündungshemmende Inhaltsstoffe besitzt. Mit zahlreichen gesunden Fettsäuren sorgt Olivenöl zudem dafür, dass die Haut mit den Nährstoffen versorgt wird, die für eine schnelle Zellerneuerung notwendig sind. Vor dem Schlafen sollten Sie deshalb das Olivenöl, optional verfeinert mit einer Prise Kurkuma, mit kreisrunden Bewegungen für etwa zwei Minuten einmassieren.

14. Aloe-vera-Gel

Die Aloe-vera-Pflanze gilt ebenfalls seit Jahrhunderten als Wunderpflanze, vor allem wegen ihrer feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften. Deshalb hilft sie bei Sonnenbrand oder schuppiger Haut – oder eben Augenringen. Die Pflanze gehört zu den Gattungen, die Wasser für einen langen Zeitraum speichern können und deshalb besonders gut für Anwendungen geeignet sind, bei denen Feuchtigkeit benötigt wird. Die pflegenden Eigenschaften reduzieren zudem die Pigmentierung der Haut unter dem Auge und machen die Haut dort gesünder. Für dieses Ergebnis sollten Sie das ​Aloe Vera Gel auf ein Wattepad auftragen, damit die Augenringe für einige Sekunden einmassieren und danach knapp 15 Minuten wirken lassen.

15. Kalte Milch

Milch ist ebenfalls ein Produkt, das durch seine Beschaffenheit das Zusammenziehen der Lymph- und für die Augenringe vor allem wichtigen Blutgefäße bewirkt. Sie können die Milch zunächst in eine Schüssel geben und die verwendeten Wattepads darin vorsichtig eintunken. Am besten sollte die Milch aber eiskalt verwendet werden, da dann auch noch der kühlende und abschwellende Effekt genutzt wird. Deshalb sollten die Pads auch maximal so lange auf den Augen bleiben, bis sie wieder eine normale Temperatur erreicht haben.

​Wichtige ​Vitamine und Nährstoffe gegen Augenringe

Nicht selten sind Augenringe das Resultat einer ungesunden Lebensweise. Zu wenig Schlaf, zu viel Arbeit vor dem Computer oder die falsche Ernährung. Die kann zwar abwechslungsreich sein, aber gespickt mit falschen Mikronährstoffen. Deshalb ist es wichtig, folgende Elemente häufig zu sich zu nehmen.

1​6. Vitamin C

Die dunklen Augenringe erscheinen dann, wenn sich unter den Augen die Blutgefäße erweitern und erschlaffen. Zudem ist ein weiterer Grund, dass durch einen Kollagenverlust an der entsprechenden Stelle die Haut dünner erscheint – dagegen kann Vitamin C helfen. Das Vitamin stärkt die Blutgefäße und sorgt dafür, dass Kollagen erhalten bleibt. Frauen sollten etwa 75 Milligramm, Männer 90 Milligramm Vitamin C täglich zu sich nehmen. Am besten ist Vitamin C über die Nahrung durch Zitrusfrüchte, Beeren oder Kohlgemüse aufnehmbar.

17. Vitamin A, E und K

Kohlgemüse ist ebenso wie grünes Blattgemüse ohnehin ein echter Beauty-Booster, was vor allem am hohen Anteil von Vitamin K und Vitamin A liegt. Beide Vitamine helfen auch bei der Bekämpfung von Augenringen, denn Vitamin K kurbelt die Blutgerinnung an, die letztlich dunkle Augenringe beseitigen kann. Vitamin A, das auch in Mango oder Kürbis enthalten ist, sorgt für eine glänzende und straffe Haut. Vitamin E wiederum schützt die Haut vor Schädigungen durch freie Radikale und verleiht ihr zusätzlich eine wichtige Schutzbarriere. Es ist vor allem in Nüssen und Saaten enthalten.

18. Eisen

Häufig klagen Frauen mit einer starken Menstruation oder nach der Geburt über Augenringe. Der Grund: Eisenmangel. Dieser hat eine Unterversorgung des Blutes mit Sauerstoff zur Folge, was neben Augenringen zu permanenter Müdigkeit führen kann. Ein Teufelskreis. Wenn dann auch noch Zink, ein wichtiger „Partner“ von Eisen, in nicht ausreichender Menge dem Körper zugeführt werden kann, leidet darunter der Eiweiß- und Fettstoffwechsel. Es kommt zur Blutarmut, die sich ebenfalls in Form von Augenringen äußern kann. Eisen findet sich in großen Mengen in grünem Blattgemüse und Vollkornprodukten wieder, Zink ist vor allem in Nüssen und Pilzen enthalten.

19. Wasser trinken

Wer gesund sein will, muss ausreichend Wasser trinken – wer schön sein will, aber auch. Und zwar mindestens zwei Liter pro Tag. Ähnlich wie bei Kamelen, die in der Wüste Wasser in ihren Höckern speichern, um zu überleben, ist es auch beim Menschen. Dort wird Wasser beispielsweise in Tränensäcken gespeichert, wenn dem Körper signalisiert wird, dass er zu wenig Wasser bekommt. Mit der ausreichenden Menge wird sichergestellt, dass der Körper hydriert bleibt und er keine überflüssigen Wassereinlagerungen aufbauen muss.

​Tipps für den Alltag

Wenn Sie sich richtig ernähren und dennoch unter Augenringen leiden, ist vermutlich eine Veränderung der Lebensgewohnheiten der Schlüssel zum Erfolg. Mit ein paar Anpassungen können Sie Augenringe effektiv bekämpfen und einem erneuten Auftreten entgegenwirken.

20. Schlaf

Dass ausreichend Schlaf gegen Augenringe vorbeugt, ist längst bewiesen. Wichtig allerdings ist auch, dass der Schlaf unter den richtigen Rahmenbedingungen erfolgt. Die sieben bis acht Stunden, die jeder Mensch täglich schlafen sollte, müssen unbedingt auf einem Kissen erfolgen. Denn ohne das weiche Utensil liegt der Kopf zu niedirg, unter den Augen stauen sich möglicherweise die Lymphe – Augenringe sind die Folge. Und auch wenn es gerade in dieser Jahreszeit kühl ist, sollten Sie bei gekipptem Fenster schlafen oder vor der Nachtruhe zumindest gut lüften, um ausreichend frischen Sauerstoff im Zimmer zu haben.

21. Kopf anheben

Um einen möglichen Stau der Lymphe zu vermeiden, ist es ratsam, mit erhöhtem Kopf bzw. Oberkörper zu schlafen. Dadurch wird die Blutzirkulation angekurbelt, frisches Blut mit wichtigen Nährstoffen erreicht die von Augenringen bedrohten Stellen.

2​2. Kalte Kompressen

Kälte ist zur Bekämpfung bei Schwellungen nicht nur, aber eben auch in der Augenregion sehr hilfreich. Denn die rasche Abkühlung bewirkt, dass sich die Gefäße zusammenziehen und der Stoffwechsel angekurbelt wird. Als bewährtes Hausmittel gelten unter anderem Löffel, die für einige Minuten (oder über Nacht) in das Gefrierfach gelegt und dann nach dem Schlaf auf die Augenringe gepresst  werden. Allerdings sollten die Löffel nicht zu kalt sein – es droht eine Kälteverbrennung. Diese droht bei einer kalten Kompresse, mit Eiswürfeln oder Gelmasken nicht.

23. Microneedling

Die Methode ist noch nicht sehr bekannt, durch die Einstiche der winzig kleinen Nadeln soll in der Augenregion allerdings die Epidermis gestrafft und verdichtet werden, die Haut hat nach regelmäßigen Anwendungen mehr Widerstand den Lymphen gegenüber. Gleichzeitig wird der Lymphabfluss verbessert und die Augenpartie aufgehellt. Zu empfehlen sind vier bis sechs Anwendungen im Abstand von jeweils zwei Wochen.

Fazit: ​Mit diesem Hausmittel werden Sie die Augenringe bald wieder los!

In den seltensten Fällen sind Augenringe das Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung. Häufig treten sie nur auf, wenn Sie sich falsch ernähren, keinen gesunden Lebensstil führen oder ihre Haut nicht pflegen. Mit einfachen Anpassungen an Ihren Alltag und der unterstützenden Verwendung der richtigen Pflegeprodukte wie beispielsweise dem Hyaluron Performance Serum von Cosphera sollten Augenringe mit ein wenig Geduld der Vergangenheit angehören.

Cosphera - Hyaluron Performance Serum hochdosiert 50 ml -...
223 Bewertungen
Cosphera - Hyaluron Performance Serum hochdosiert 50 ml -...
  • HOCHWIRKSAMER LANGZEIT- UND SOFORT-EFFEKT: Mit Cosphera Hyaluron-Serum...
  • JÜNGERE UND FRISCHERE HAUT DURCH BESTE INHALTSSTOFFE: Unser Gesichtsserum...
  • ZU 100 % VEGAN OHNE TIERVERSUCHE: Bei der Herstellung aller Cosphera...
  • HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND & MEHRFACH ZERTIFIZIERT: Mit Produkten von...